Հայերեն
English
Azəricə
Deutsch
Русский Français


FIND US

facebook twitter youtube



PARTNERS

The Armenian Genocide Museum

Open Armenia


OLD VERSION xocali.net



Chodschali: Aussage der Meschet-Türken


Frage: Sie haben vier Kinder. Haben sie keine Angst, wenn man schießt?
Antwort: Natürlich haben sie Angst!

Frage: Aber aus eurem Dorf hat man sehr oft auf armenische Dörfer geschossen. Man hat auf Noragiugh, auf Mehtishen geschossen. Auf Stepanakert hat man mit Kanonen geschossen, mit „Alasani“. Richtig?
Antwort: Ja.

Frage: War es nicht so?
Antwort: Ja, sie haben geschossen.

Frage: Und habt ihr nicht gefragt, warum sie auf die Stadt schießen? Es ist doch so, dass ihr auf die Stadt geschossen habt, und dann schoss man auf eure Stadt. War es nicht so?
Antwort: Das konnte man nicht sagen. Wir haben einmal gesagt, wir leben hier, unsere Häuser sind am Rand. Seid so nett und schießt nicht. Wenn ihr schießt, werden sie auch schießen, unsere Kinder haben Angst. Aber sie hörten nicht. Sie schrien: "was soll das?"

............
Antwort: Wir warteten und warteten, das letzte halbe Jahr haben wir gewartet, wir dachten, dass wir hier nicht mehr leben können.

Frage: Warum?
Antwort: Wir sind neutrale Menschen, warum sollen wir hier sein? Das ist nicht mein Land, warum sollte ich Teil dieses Konfliktes werden? Ich will lieber weg. Ich wollte ausreisen, sie haben es nicht erlaubt.


Frage: Sie haben die Ausreise verboten?
Antwort: Wohin? Wenn du gehst, töten sie dich.


Frage: Haben sie es auch nicht mit dem Hubschrauber zugelassen?
Antwort: Glaubt es oder glaubt es nicht, ich ging 10 Tage hintereinander zum Hubschrauber, ich wollte weg. 10 Tage ging ich, sie haben mich nicht einmal in die Nähe gelassen.


Frage: Wer ließ nicht?
Antwort: Sie warfen unsere Sachen... Dort waren diese... Soldaten [undeutlich; milli ordu]


Frage: Die nationale Armee?
Antwort: Ja. Sie kamen mit Gewehren, angeblich, um für Ordnung zu sorgen. Sie sagten zu uns, wir sollen einzeln zu ihnen gehen, gemäß der Liste. Als der Hubschrauber landete, fing ein Chaos an, jeder hat seine Bekannten gezerrt, dieser... [undeutlich]. Deswegen blieben alle von uns. Alle Meschets mit Kindern sind geblieben. Keiner konnte weg. Und wenn ich mich nicht täusche, sind 80% der Kinder nicht mehr da. Wenn ich mich nicht täusche. Sie sind alle weggegangen.


Frage: Alle sind weg?
Antwort: Aber wir, 24 Familien, wenn ich mich nicht täusche, sind alle geblieben. Und fast alle mit Kindern.

Frage: Sie arbeiten doch in der Bezirksabteilung für Volksbildung. Warum wurden alle Kinder evakuiert, fast alle, aber die türkischen Kinder blieben? Warum?
Antwort: Weil sie uns nicht ließen.

Frage: Warum ließen sie aserbaidschanische Kinder raus?
Antwort: [undeutlich]

Frage: Sie sind also geflohen und haben euch zurückgelassen?
Antwort: Ja.






Xocali.net Website is created by "Xenophobia Prevention Initiative"
in collaboration with the OpenArmenia.com forum users
Rambler's Top100 Goon Каталог сайтов
2010-2015 © Copyright     E-mail: info@xocali.net