Հայերեն
English
Azəricə
Deutsch
Русский Français


SHARE THIS PAGE

facebook twitter youtube



PARTNERS

The Armenian Genocide Museum

Open Armenia


OLD VERSION xocali.net



Foto № 14. Mädchenleiche mit Löchern an Beinen

he corpse of a girl with stabbed legs

Wegen kräftiger Zweifel über die Herkunft dieses Bildes wurde die Videochronik mit Gefallenen analysiert.  Dasselbe Mädchen wurde wieder entdeckt, aber diesmal bekleidet.

Später wird das gleiche Mädchen als das dritte Opfer von Chodschali neben einer recht alten Leiche vorgelegt. Jeder Pathologe wird bestätigen, dass diese zwei Leichen zu verschiedenen Raum- und Zeitabschnitten gehören. Erste Leiche ist recht vermodert, das Gesicht ist geschwollen und verdunkelt. Die zweite Leiche ist das bekannte Mädchen, das in drei Gestalten demonstriert worden ist: einfach Leiche, vergewaltigte Leiche und Leiche in der Leichenhalle.

Von großem Interesse ist die Wunde am Bein (Vergleichsfoto, p. 5). Auf dem Foto im Feld ist sie von einem blauen Fleck umgeben. Das kann davon zeugen, dass das Trauma zeit des Lebens entstanden ist. In der Leichenhalle aber verschwindet der blaue Fleck, stattdessen erscheint ein Loch eindeutig postmortaler Herkunft. Das beweisen die Umrisse der Wunde, die Form und Abwesenheit eines Hämatoms. Von einer Schießwunde kann nicht die Rede sein, denn das Eingangsloch ist anderer Form.

Zum Vergleich:

  1. Bluse
  2. Kleid
  3. Decke
  4. Wunde am Bein
  5. Mädchen in der lila Jacke.

Man kann natürlich widersprechen, dass das Mädchen von Aseris in die Decke eingewickelt wurde: Nachdem sie es gefunden haben, haben sie es bedeckt um sein nacktes Körperchen zu verstecken. Unter Berücksichtigung des Vergnügens aber, mit dem die Aseris seine nackten Fotos verbreiten, kann vom Schamm oder Schutz der Ehre und der Würde des gestorbenen Kindes nicht gesprochen werden. Dazu noch ist es uns gelungen, die Aufnahme des Mädchens direkt vor der Beladung in den Hubschrauber zu finden. Dort ist das Mädchen nicht eingewickelt, wie auf dem Foto im Feld, sondenr ist nur gedeckt.

Außerdem, wenn die Leiche des Kindes in der Chronik gehoben wird, ist es deutlich zu sehen, dass die Decke angefroren ist. Also, das Mädchen ist in die Decke noch vor dem Tod eingewickelt worden und hat darin einige Stunden gelegen. Wäre das Kind nach dem Tod, d.h. nach der Aufnahme, kurz vor dem Abtransport der Leichen mit der Decke gedeckt, so solle die Decke vom Körper hinuntergleiten.

In der Chronik ist es deutlich sichtbar, dass die Decke zum Körper angefroren ist und absichtlich losgezogen wird!

Beachtenswert ist die Umgebung des bekleideten und die des nackten Mädchens. Bekleidet liegt es unter anderen Leichen, nackt liegt es ganz allein, alle anderen Leichen sind dann weggeräumt. Daraus kann die Schlussfolgerung gezogen werden, dass die Bilder mit Bekleidung viel früher aufgenommen worden sind.

Das Mädchen wurde sogar vom Hubschrauber fotografiert. Ist es für stärkere Beweiskraft?  

 
früher
nächste
   
Click to enlarge Fotos or see source Web Site
     
Chodschali: Chronik einzigartiger Fälschungen und Falsifizierungen
     
Chodschali: Chronik einzigartiger Fälschungen und Falsifizierungen Chodschali: Chronik einzigartiger Fälschungen und Falsifizierungen Chodschali: Chronik einzigartiger Fälschungen und Falsifizierungen
     
 
     
 

COMMENTS

 Загрузка...
Xocali.net Website is created by "Xenophobia Prevention Initiative"
in collaboration with the OpenArmenia.com forum users
Rambler's Top100 Goon Каталог сайтов
2010-2015 © Copyright     E-mail: info@xocali.net